Profil

Unser Kindergarten ist ein Haus des Willkommens, des Miteinanders und des Wohlfühlens für Kinder, Eltern und Team. Die Atmosphäre ist freundlich, respektvoll und persönlich. Wir sind klein, überschaubar und flexibel.

 

Folgendes sehen wir als unsere Schwerpunkte:

 

 

Bewegung stärkt Körper und Seele und bringt grundsätzliche Lernprozesse in Gang.

 

Durch unseren Funktionsbereich Bewegung (offenes Raumkonzept), unser Außenspielgelände und die lange Freispielzeit schaffen wir den Rahmen für vielfältige Möglichkeiten der Bewegung für die Kinder. Zusätzlich finden regelmäßig Spaziergänge in die Natur, zahlreiche Ausflüge in den Wald und wöchentlich angeleitetes Turnen in der Turnhalle bei uns statt. Dabei stehen den Kindern vielfältige Materialien mit unterschiedlichen An- und Aufforderungsprofilen zur Verfügung.

 

 

Familien sind uns herzlich willkommen.

 

Wir bieten eine professionelle Begleitung und intensive Beratung von Eltern für deren Erziehungsauftrag. Wir legen ein großes Augenmerk auf soziale Integration von Kindern, aber auch Eltern. Durch vielfältige Begegnungen der jungen Familien bei Festen und Ausflügen schaffen wir eine einladende, freundliche und persönliche Atmosphäre. Diese sorgt für eine gute Basis hinsichtlich der Entfaltung und Entwicklung unserer Kinder und Familien.

 

 

Teilhabe macht Kinder stark.

 

Partizipation stärkt die Fähigkeiten der Kinder, ihr eigenes Leben in einer demokratischen Gesellschaft zu gestalten. Mitbestimmungsprozesse entwickeln und fördern das Selbstbewusstsein, die Selbstwirksamkeit und die sozialen Kompetenzen.

Unser pädagogisches Konzept unterstützt, dass die Kinder in Ereignisse und Entscheidungsprozesse, die das Zusammenleben betreffen, einbezogen werden.

Die Kinder bestimmen in ihrer Freispielzeit selbst, wo, mit wem und was sie spielen möchten. Sie entscheiden selbst, wann, wieviel und was sie essen möchten und was sie anziehen. Diskussionen und Abstimmungen über Ereignisse, Regeln, Probleme, Wünsche etc. finden in Kreisen der Gesamtgruppe statt. Bei Streitigkeiten und Konfliktbewältigung werden die Kinder angeregt, Lösungen zu finden. Wir beziehen die Kinder in Alltagstätigkeiten (Ämterplan) und Rituale (Geburtstag, Essensspruch) mit ein.

Zu einer gelungenen Partizipation gehört die Entwicklung und Verankerung eines Beschwerdeverfahrens für Kinder (Pädagogische Ziele).